Über Michael Kleve ...

 

Geboren wurde Michael Kleve am 14.07.1973 ...
 Schon sein Vater war von Beruf Musiker. Er spielte seinerzeit
in der Band von Max Greger.
Als Kleinkind wuchs Michael Kleve mit der Musik auf und so machte er schon
mit 4 Jahren erste Erfahrungen mit einer Blockflöte, auf der er mit viel Freude spielte.
Sein musikalisches Talent wurde entdeckt und gefördert ...

Mit 14 Jahren besuchte Michael Kleve das Musikkonservatorium Dortmund, wo er
die Fächer Konzertgitarre und Klavier absolvierte.
Später, mit 16 Jahren folgte eine handwerklich kreative Ausbildung
zum Gartenlandschaftsbauer. Hier konnte er seine Liebe zur Naturverbundenheit
beruflich einbringen und schloss die Ausbildung mit "Sehr Gut" ab ...

So groß die Leidenschaft in jungen Jahren für den erlernten Beruf war, die Leidenschaft
für die Musik war stärker und setzte sich am Ende durch.
Auslöser für diese Entscheidung war der Besuch eines Konzertes von Bernhard Brink.
Begeistert von der Musik und von dem was rund um
Michael Kleve geschah, kräftigte es seinen Entschluss sich für die Schlagerbühne
zu entscheiden ...

Der Start in die Schlagerbranche war für Michael Kleve alles andere als leicht.
Es begann mit zahlreichen Promotion -Touren, Castings
und kleinere Auftritte.
Er nutzte jede Möglichkeit, um auf die Bühne zu kommen.
Reiste von Stadt zu Stadt, immer auf der Suche nach der Herausforderung.
Sein Durchhaltevermögen und der unerschütterliche Glaube an seinem Traum, haben
zu seiner heutigen Musikkarriere geführt ...

Ein Meilenstein in der musikalischen Laufbahn
von Michael Kleve war die
Mitwirkung am Weltrekord Deutscher Schlager im Jahre 2006
mit 260 Künstler.
Dieser Weltrekord wurde in zahlreichen TV Sendern
unter " Andis Musikparadies " weltweit ausgestrahlt ...

Michael Kleve ist nicht nur ein Sänger.
Auch ist er Texter und Komponist. Einige seiner Lieder,
hat er selbst geschrieben. Er ist im wahrsten Sinne Vollblutmusiker.
    Sein Anspruch ist es " vernünftige " Musik zu machen, mit viel Gefühl, in das er seine

ganze Seele hineinlegen kann ...